Kandidaten der GKR-Wahl 2019

Nachfolgend stellen sich die Kandidaten der GKR-Wahl 2019 vor
(in alphabetischer Reihenfolge):


Almuth Beyer

Geboren und getauft wurde ich 1957 in Schweinfurt, konfirmiert in Wiesenbronn, wo ich als evang. Pfarrerstochter aufgewachsen bin. Ich war verheiratet und habe drei erwachsene Kinder. Inzwischen bin ich auch Großmutter.

Meine Ausbildung zur Krankenschwester habe ich im Martin-Luther-Krankenhaus absolviert und arbeite seit dem dort – einschließlich familienbedingter Pause und Sonderurlaub wegen der Umschulung. Jetzt arbeite ich dort in der Verwaltung und im betriebsärztlichen Dienst.

Von klein auf bin ich hörgeschädigt und sehbeeinträchtigt. Seit 2005 bin ich ehrenamtlich in der Schwerhörigenseelsorge der EKBO aktiv.

In meiner ersten Amtsperiode im GKR ist hier in der Gemeinde viel passiert. Wir haben vieles bewältigt und ich habe meinen Teil als Vorsitzende dazu beigetragen. Gerne stelle ich mich zur Wiederwahl und freue mich auf Ihre Unterstützung.


Katrin Eis

Mein Name ist Katrin Eis und ich lebe seit Ende der 90er Jahren in unserer Gemeinde. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder, welche alle in der Kreuzkirche getauft und mittlerweile auch konfirmiert worden sind. Von Beruf bin ich Apothekerin und arbeite in einer Apotheke in Wilmersdorf.

Dem Gemeindekirchenrat gehöre ich seit Herbst 2006 an. Dort bin ich im Personalausschuss tätig und stelle auch eine Verbindung zur Kantorei dar, in welcher ich seit einigen Jahren mit großer Freude singe.

Ich wünsche mir weiterhin ein lebendiges und vielfältiges Gemeindeleben, wofür ich mich sehr gerne auch in Zukunft im GKR engagieren möchte.


Susanne Gramberg

In Berlin-Schmargendorf 1964 geboren, besuchte ich bis zum Abitur das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster. Anschließend machte ich eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester an der Uniklinik Kaiserin-Auguste-Viktoria-Haus. In diesem Beruf arbeitete ich drei Jahre, bis ich dann ab 1989 Pharmazie studierte. Nach meiner Approbation arbeite ich seitdem als angestellte Apothekerin.

Mit meinem Mann habe ich zwei Kinder, die in der Kreuzkirche getauft und konfirmiert wurden. Beide sind oder waren nach der Konfirmandenzeit begeistert als Teamer tätig.

Während meiner Zeit als Gemeindebeiratsvorsitzende nahm ich regelmäßig an den Sitzungen des Gemeindekirchenrates teil. Dadurch habe ich einen Einblick in dessen Tätigkeitsbereich erhalten und würde mich sehr gerne in der Jugendarbeit engagieren, damit unserer Gemeinde auch die Jugendlichen nach der Konfirmation treu bleiben.


Barbara Krausser

Ich wurde in Bayern geboren und bin in Berlin aufgewachsen. Nach dem Abitur habe ich an der FU Berlin und in Göttingen Jura studiert. Die Zulassung zur Anwaltschaft habe ich 1977 in Berlin beantragt. Meine Kanzlei habe ich in Spandau bis Ende 2014 geführt.

Im Gemeindekirchenrat bin ich seit der letzten Wahl vor drei Jahren als Ersatzälteste mit Stimmrecht aktiv. Im Bau- und Finanzausschuss habe ich mich einbringen können. Ferner unterstütze ich das Kirchenbüro zusammen mit anderen Ehrenamtlichen und helfe beim sonntäglichen Kirchdienst.

Meine Fähigkeiten habe ich auf verschiedenen Ebenen für die Gemeinde einbringen können und bin bereit dies auch weiterhin zu tun.


Katharina Lambsdorff

Geboren 1968 in Hamburg und dort getauft und konfirmiert, hat es mich nach vielen Stationen im In- und Ausland 2003 zum zweiten Mal und hoffentlich dauerhaft nach Berlin verschlagen.

Nachdem ich lange in der Filmbranche tätig war, habe nach der Geburt meiner 2. Tochter (2009) einen Kindergarten gegründet und eine Ausbildung zum systemischen Coach gemacht und arbeite nun seit gut zwei Jahren Jahren in der Schmargendorfer Buchhandlung.

2011 bin ich mit meiner Familie nach Schmargendorf gezogen. In der Kreuzkirche wurde meine ältere Tochter dieses Jahr konfirmiert, die Jüngere hat letztes Jahr voller Begeisterung unter der Leitung von Fanny Fritsch beim Krippenspiel mitgewirkt.

Die offene und herzliche Atmosphäre der Kreuz-Gemeinde unter Pfarrer Groß hat mich von Anfang an angesprochen. Gerne möchte ich mit meiner Arbeit im GKR diesen Orte der Gemeinschaft vor allem im Bereich Familie und Kinder unterstützen.


Dietrich von Seggern

Ich bin Geschäftsführer bei callas software, einem Berliner Software-Unternehmen mit internationalem Kundenstamm und Produkten für PDF, Prepress und Archivierung. Geboren am 28. Mai 1961 in Stade bei Hamburg, lebe ich nunmehr  insgesamt 35 Jahre in Berlin.

Seit ca. 10 Jahren wohne ich sehr gerne in Berlin Schmargendorf in der Gemeinde der Kreuzkirche.

Meine Erfahrungen mit IT Projekten und mit den Finanzen einer Organisation würde ich sehr gerne auch im Gemeindekirchenrat der Kreuzkirche einbringen.


Felix von Treuenfels

Geboren wurde ich 1960 in Lemgo/Nordrhein-Westfalen, habe 3 Kinder und arbeite als Prokurist bei einem Industrie-Versicherungsmakler.

Bereits seit 2014 engagiere ich mich im Gemeindekirchenrat und bin dort Mitglied sowohl im Finanz- als auch im Bauausschuss.

Wichtig ist mir, die Kreuzkirchengemeinde als Begegnungsstätte für alle Generationen in Schmargendorf zu unterstützen sowie zu einem guten Miteinander und Klima beizutragen.


Den genauen Ablauf der GKR-Wahl am 3. November sehen Sie hier >>>