Veranstaltungen

 

Hier finden Sie Informationen und Termine zu den Veranstaltungen, die monatlich stattfinden. Dabei handelt es sich um

– die Kammermusikabende mit einem meditativen Gottesdienst

– die Gemeindeabende mit Vorträgen aus "Kirche und Gesellschaft"

– den "Blauen Salon"

– den "Blue Tower"

– Weltklänge

Zudem gibt es auch besondere Veranstaltungen, die unregelmässig stattfinden und hier angezeigt werden:


Das Veranstaltungstelefon der Kreuzkirche

„Herzlich Willkommen in der Kreuzkirche!
Sie haben unser Veranstaltungstelefon erreicht ...“ –

Es ist unübersehbar, dass Corona unsere Veranstaltungen und deren Organisation radikal verändert hat: Wir sind weniger geworden, auch weil wir unter Berücksichtigung der Hygieneregeln und des Abstandhaltens weniger Gäste unterbringen können.

Seit September gibt es wieder ein paar kleine Veranstaltungen, und um zu gewährleisten, dass wir niemand nach Hause schicken müssen, weil alle Plätze schon belegt sind, ist nun eine Voranmeldung nötig. Dazu haben wir einen Anrufbeantworter geschaltet, den Sie rund um die Uhr anrufen und sich für eine unserer Veranstaltungen anmelden können. Im Büro führen wir Listen und haben so vorab einen Überblick, wieviele Interessierte jeweils kommen und wem wir gegebenenfalls absagen müssen.

In diesem Zusammenhang sei noch einmal gesagt: Wenn Sie auf unsere Mailbox sprechen und NICHTS mehr von uns hören, sind Ihre Plätze „reserviert“ und Sie können einfach kommen. Wir rufen nur zurück, falls unsere Liste schon voll ist.

Hier die Nummer unseres Veranstaltungstelefons: 89 77 34 18


Donnerstag, 12. November, 16:00 Uhr: Wollcafé
Feinmotoriker aufgepasst: Das WOLLCafé ist zurück!

Nach der Sommerpause geht es weiter mit dem Wollcafé – immer einmal im Monat treffen wir uns in gemütlicher Runde im Kaminzimmer zu Kaffee und Tee und gemütlichem Plausch. Da werden Handarbeiten und Kunstwerke präsentiert, wird über Lösungen bei diffizilen Strickvorhaben gemeinschaftlich nachgedacht (Achtung: geballte Kompetenz), aber oft auch einfach über die normalen Dinge des Lebens gesprochen. Wir sind eine kleine aber feine Runde, freuen uns aber über jeden, der noch dazustoßen möchte: Auch AnfängerInnen sind herzlich willkommen. Gerne bringen wir auch Sockenstricken bei (sollte ohnehin eigentlich jeder können!).

Die Coronazeit hat ja die merkwürdigsten Früchte getrieben: exotische Frisuren, Menschen in Schlafanzügen im Homeoffice, eine Renaissance von Handarbeiten und anderen Basteleien ...

Wir haben immer schon gestrickt, auch vor Corona! Aber natürlich sind in den letzten Monaten besonders viele schöne Stücke zusammengekommen. Und so wird es höchste Zeit, dass wir wieder in unserer Gruppe loslegen, reden und tauschen, gerne auch bisher entstandene Wunderwerke präsentieren und bewundern.

Wir treffen uns um 16:00 Uhr, (in gebührendem Abstand) im Kaminzimmer, bei schönem Wetter auf der Terrasse.

In freudiger Erwartung klappern schon aufgeregt mit den Nadeln
Almuth Beyer und Fanni Fritsch

Informationen bei Fanni Fritsch: 0152 53 52 68 81