Veranstaltungen

 

Hier finden Sie Informationen und Termine zu den Veranstaltungen, die monatlich stattfinden. Dabei handelt es sich um

– die Kammermusikabende mit einem meditativen Gottesdienst

– die Gemeindeabende mit Vorträgen aus "Kirche und Gesellschaft"

– den "Blauen Salon"

– den "Blue Tower"

– Weltklänge

Zudem gibt es auch besondere Veranstaltungen, die unregelmässig stattfinden und hier angezeigt werden:


Freitag, 28. September, 19:30 Uhr: Lagerfeuersingen
(direkt im Anschluss an den Blauen Salon)

Die Veranstaltung im Juni dieses Jahres war etwas verweht und verkühlt, was aber der guten Laune und der Sangeslust keinen Abbruch tat!

Und so wollen wir im September wieder versuchen, gemeinsam am Lagerfeuer die Volks-, Fahrten und Abendlieder mit Gitarrenbegleitung durch Ralf Hannemann erklingen zu lassen. Diesmal werden auch schon ein paar Herbstlieder dabei sein.

Die Besucher des Blauen Salons können getrost bleiben, ohne Angst zu haben, verhungern zu müssen! Denn wir werden wieder einiges für das leibliche Wohl vorbereiten, wofür wir um eine kleine Spende bitten. Auch werden genug Liederhefte zur Verfügung stehen. Wegen der Jahreszeit kann es durchaus ratsam sein, im Laufe des Abends eine Taschenlampe zu benutzen, die man bitte mitbringen möchte!

Wir freuen uns auf eine schöne Zeit am Lagerfeuer!
Almuth Beyer und Ralf Hannemann


Sonntag, 14. Oktober, 15:00 Uhr: Vernissage zur Fotoausstellung
in unseren Gemeinderäumen

Eine Reise zum Amazonas – Fotos von Knut Miehe und Babette Regierer

Der Amazonas ist der gewaltigste Strom im Süden des amerikanischen Kontinents und Traumziel von Menschen, die die Wunder einer einzigartigen Natur erfahren möchten. Ganz nahe an den Ufern des Amazonas beginnt der Regenwald,
und dieser undurchdringliche Wald umgibt das ganze Gebiet des Stromes. Lange blieb der Amazonas unerforscht, weil es unmöglich war, in diesen Regenwald einzudringen. Auch heute noch ist das ganze Gebiet so undurchdringlich und dicht, dass es nur wenige menschliche Ansiedlungen an den Ufern des Stromes gibt. Erst im 20. Jahrhundert wurde das Amazonasgebiet umfassend erforscht und bietet auch heute noch das Bild einer ursprünglichen Landschaft. Die Fotos geben einen Eindruck dieser außergewöhnlichen Landschaft, und die Farbe Grün umfängt den Betrachter von allen Seiten. Die Flusslandschaft ist die Heimat vieler Tiere, die sich ausgezeichnet im grünen Untergrund tarnen können. Knut Miehe und Babette Regierer möchten Ihnen die Schönheit der Natur und die Einzigartigkeit dieser Landschaft nahebringen. Mit ihren Fotos möchten sie auch einen Beitrag leisten für Umweltschutz und Bewahrung der Schöpfung.

Wir laden Sie ein, sich an den Bildern zu erfreuen, und laden Sie zur Eröffnung der Fotoausstellung ein.

Knut Miehe, Babette und Karin Regierer


Donnerstag, 8. November, 16:00 Uhr: Wollebasar – Leinen los!

Wer kennt es nicht: Da plant man ein neues Handarbeitsprojekt, recherchiert gut, lässt sich umfangreich beraten – und dann: Am Ende bleibt immer Wolle übrig. Mal mehr, mal weniger, aber richtig passen tut es nie. Aber weil man ja nachhaltig unterwegs ist und wolltechnisch noch viel vorhat, behält man den Überschuss: Man wird ihn ja noch brauchen ...

Tut man aber nicht. Er wartet da vor sich hin, in Körben und Kisten, bekommt immer mehr Gesellschaft und gerät schließlich in Vergessenheit. Wie schade!

Wir möchten das ändern, denn: Jedes überschüssige Wollknäuel hat eine angemessene Verwendung verdient! Deshalb laden wir herzlich ein zu unserem 1. ( und hoffentlich nicht letzten) Wollbasar am Donnerstag, den 8. November. Zwischen 16:00 und 18.00 Uhr kann jeder seine Wollreste mitbringen und gegen andere tauschen. Alles was übrig bleibt, muss anschließend wieder nach Hause mitgenommen werden. In der Zwischenzeit aber gibt es Kaffee und
Tee und selbstverständlich eine nettes Beisammensein, gerne strickend, häkelnd, nähend oder klöppelnd … oder was Ihnen sonst noch zu Wolle einfällt.

Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf Sie und Ihre Wolle.

Almuth Beyer und Fanni Fritsch